Hartweizen

Hartweizen, auch Durum genannt, bildet mit dem aus ihm gewonnenem Hartweizengrieß den Rohstoff z.B. für die Lebensmittelindustrie. Er ist besonders proteinreich und eignet sich hervorragend z.B. für die Herstellung von Teigwaren, Couscous und Bulgur.

Sambadur ist ein früher und ertragsstarker Winterdurum. Er zeigt eine sehr gute Winterhärte und erfüllt alle Qualitätskriterien für eine sichere Vermarktung. Die kurzstrohige, gesunde Sorte mit früher Reife eignet sich hervorragend zur Ernteentzerrung.

Die erste deutsche Winterdurumsorte ist standfest und sehr ertragreich, etwa 20% mehr als Sommerdurum und 10% unter Winterweichweizen. Die Winterhärte ist sehr gut. Dank einem frühen Erntetermin hat Wintergold eine hohe Qualitätssicherheit.

Hoch ertragreicher und fallzahlstabiler Sommerdurum mit mittlerer Reife. Die mittellange Sorte ist gut standfest. Geringe Beigung zu Dunkelfleckigkeit und ausgezeichnete Farbwerte im Mehl und in den Verarbeitungsprodukten.

Sehr früher Sommerdurum mit Eignung zur Herbstaussaat in wintermilden Lagen, herausragende Ertragsleistung bei guter Gesundheit, insbesondere Mehltau und Braunrost haben kaum eine Chance. Zur Absicherung der Qualität ist eine Ährenbehandlung sinnvoll. In wintermilden Regionen ist eine Herbstaussaat möglich, um die Winterniederschläge zu nutzen.

BSA Beschreibende Sortenliste